Wichtige Information zum Einsatz der TSE ab dem 31.03.2021

Liebe Kundinnen und Kunden, 

mit dem Update vom 29.03.2021 wurde auch die Anbindung an die TSE (Technische Sicherheitseinrichtung gemäß KassenSichV) aktiviert. 

In der Nacht vom 31.03. auf den 01.04.2021 wurde Ihre TSE automatisch in den Live-Betrieb genommen und Ihre Rechnungen fortan signiert und um einen Bereich mit TSE-Informationen erweitert. Zusätzlich stehen dann Funktionen, wie der Export des TSE-Archivs und der DSFinV-K Export, in “Mein Hotel” zur Verfügung. 

Als TSE kommt eine Cloud-Lösung der fiskaly GmbH zum Einsatz, welche ohne zusätzliche Hardware oder sonstige Vorkehrungen das Thema der Fiskalisierung vollumfänglich abdeckt. Somit sind wir auch in diesem Bereich für zukünftige Anforderungen (weitere Anbindung, u. a.) bestmöglich aufgestellt. 

Aufgrund von kürzlich geänderten Anforderungen an solche Cloud-TSE ist die offizielle Zertifizierung dieser Lösung zwar durch fiskaly eingereicht und bei der zuständigen Behörde in Arbeit, aber noch nicht vollumfänglich abgeschlossen. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, zeitnah einen Antrag auf Verlängerung der Nichtbeanstandungsfrist bei Ihrer Finanzbehörde zu stellen. Hiermit folgen wir auch der Empfehlung der Cloud-TSE Anbieter und der Finanzbehörden. 

Die dazu notwendigen Informationen und Dokumente stellen wir Ihnen anbei zur Verfügung. Wir hoffen Ihnen damit eine gute Unterstützung bieten zu können und entschuldigen uns für die Kurzfristigkeit, welche der Dynamik der letzten Tage geschuldet ist. 

Hintergrundinformation 

In den letzten Monaten wurden durch das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) weitreichende Änderungen in den Anforderungen an Cloud-TSE vorgenommen und es waren daher umfassende Änderungen für Hersteller von Cloud-TSE notwendig. Betroffen sind im Endeffekt mehrere zehntausend Betriebe mit mehreren 100.000 Kassen. 

Die führenden Cloud-Anbieter haben sich in der Interessengemeinschaft IGZTK zusammengetan, und es gab in Zusammenarbeit mit unserem Cloud-TSE Hersteller fiskaly einen intensiven Austausch auf höchster politischer Ebene sowohl mit dem BMF, dem BSI als auch den Landesbehörden, um eine Klärung zu erreichen, vor allem im Zusammenhang mit dem sogenannten “Umgebungsschutzkonzept”. 

Alle Beteiligten haben sich auf ein Vorgehen verständigt. Die für die endgültige Zertifizierung notwendigen Unterlagen wurden bereits durch unseren Anbieter fiskaly beim BSI eingereicht. Es ist jedoch davon auszugehen, dass eine vollständige Zertifizierung bis zum 31.03.2021 aus Zeitgründen voraussichtlich nicht erfolgt.

Obwohl dem BMF und den obersten Finanzbehörden laut eigenen Aussagen die Problematik bewusst ist, konnten diese sich bei den Beratungen bis heute nicht auf eine generelle Verlängerung der Frist verständigen. 

Aus diesem Grund empfehlen wir unseren Kunden alsbald einen individuellen Antrag nach § 146a Absatz 1 der Abgabenordnung (AO) in Verbindung mit § 148 AO bei der für Sie zuständigen Finanzbehörde zu stellen, der die Zeit bis zur endgültigen Zertifizierung überbrückt. 

Antrag und Unterlagen 

Wir haben für Sie eine entsprechende Formulierungshilfe für den Antrag nebst Anlagen vorbereitet. 

Sie können diesen an den markierten Stellen ausfüllen und, ggf. unterstützt durch Ihren Steuerberater, zusammen mit den zugehörigen Anlagen bei der für Sie zuständigen Finanzbehörde einreichen. Dies kann möglicherweise auch per E-Mail erfolgen. Bitte beachten Sie, dass die Absender E-Mail Adresse in diesem Fall die des Steuerpflichtigen sein muss. 

Am Tag der Inbetriebnahme der TSE besteht zudem die Möglichkeit, einen “Inbetriebnahmebeleg” Ihrer TSE im ibelsa Backend herunterzuladen, welchen Sie mit einreichen können. 

Bitte nehmen Sie eine Ausführung zu Ihren Unterlagen, um diese dem Prüfer bei einer etwaigen Steuerprüfung vor Ort vorlegen zu können. 

Bitte beachten Sie außerdem, dass dieser Antrag im Falle mehrerer ibelsa Accounts für jeden Account (Betriebsstätte/Filiale) einzeln gestellt werden muss. 

Disclaimer 

Alle Angaben erfolgten nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr. Die hier dargelegten Informationen und Dokumente dienen nur zur Unterstützung bei der Erstellung Ihres individuellen Antrags. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie bitte die für Sie zuständige Steuerbehörde und halten Sie Rücksprache mit Ihrem Steuerberater. 

Anlagen (hier zum Download): http://bit.ly/TSE_ibelsa

– Anträge nach § 148 AO 

– Statement Kassenhersteller und Integrator (ibelsa) 

– Bereits verfügbare Zertifikate (fiskaly) 

– Allgemeine Stellungnahme Verzögerung Zertifizierung (fiskaly) 

– 2021-005 6er Schreiben an die Bundesländer zu Problemen bei der cloudbasierten TSE Anlage 2 BT (DIHK, BDI, ZDH, BDA, HDE, BGA) 

– 2021-98379 (Pragmatische und bundeseinheitliche Lösung zum Thema Cloud TSE) – Hessisches Ministerium der Finanzen; Als das zuständige Finanzamt fiskaly Germany GmbH