Was die Hotelgäste wirklich wünschen

Blogbeitrag Was die Hotelgäste wirklich wünschen

Carsten Hennig fasst auf hotelling.net [http://hottelling.net/2014/01/28/hotel-der-zukunft-gaste-wollen-schnell-einchecken-auswahl-des-bevorzugten-hotelzimmers-gefragt/] die Ergebnisse der Fraunhofer-Forschungsprojektes „Future Hotel“ zusammen.

Insgesamt wurden für die Fraunhofer- Studie 3380 Hotelgäste im deutschsprachigen Raum nach Ihren Erwartungen an ein Hotel ihrer Wahl befragt. Heraus kamen zwar keine allzu überraschenden Ergebnisse, aber doch insoweit aufschlussreich, als dass klare Hinweise für die Hoteliers heraus kamen: Die Gäste erwarten ein schnelles Check-In und Check-Out ohne lange Warteschlangen am Counter. Sie möchten nicht nochmal nach ihren persönlichen Daten befragt werden. Wichtig ist ihnen zudem, eine sichere Gepäckaufbewahrung am Abreisetag. Noch immer aber stehen die Mitarbeiterfreundlichkeit und die Servicequalität als höchste Priorität im Vordergrund. Damit ist dem personalfreien Hotel eine klare Absage erteilt. Zudem zählt die Transparenz der Extrakosten zu einem wichtigen Faktor für die Entscheidung eines Hotels. Flexiblere Check-in und Check-Out Zeiten gehören ebenfalls zu den oberen Rängen der Gäste-Wunschliste. Und Geschäftsreisende erwarten zudem eine Unterstützung der mobilen Arbeitsgewohnheiten an gut ausgestatteten Arbeitsplätzen im Hotel.

Neu ist allerdings die Erkenntnis, dass die Gäste sich am liebsten selbst ihr Hotelzimmer aussuchen würden – ähnlich wie im Flugzeug ihren Sitzplatz – so auch das Stockwerk und die Zimmeraussicht. Eine ganz besondere Herausforderung also für die Hotel-Buchungssysteme, diese Anforderungen irgendwann einmal grafisch abbilden zu können. Aber Achtung: Jedes Hotel ist anders. Einen Standard – anders als bei den immer gleichen Flugzeugtypen – wird es bei den Hotels nicht geben können.

Direkt zur Seite des Fraunhofer, wo die Studie käuflich erworben werden kann: https://shop.iao.fraunhofer.de/publikationen/futurehotel-gastbefragung.html?id=589