Motivation der Gründer

Blogbeitrag Motivation der Gründer

Aus der Branche für die Branche

Hoteliers mussten sich bisher bei der Nutzung von Hotel-Management-Systemen mit komplizierter Software, langwierigen Schulungen, umständlichen Updates und oft hohen Kosten herumschlagen. Diese Zeiten sind vorbei. Das neue webbasierte Hotel-Management-System ibelsa.rooms hat das Zeug, den Markt zu revolutionieren. Hinter der Entwicklung stecken viele kreative Köpfe, die das Hotel- und IT-Business genau kennen. Die ibelsa-Gründer Patrick Schulte und Philipp Berchtold sprechen hier über ihre Beweggründe.

Was war Ihre Motivation, ein neues Hotel-Management-System zu entwickeln?

Philipp Berchtold: Ich stamme selbst aus einer Hoteliersfamilie und habe etliche Jahre Erfahrung im internationalen Hotelmanagement. Daher weiß ich, dass die Suche nach der richtigen Hotel-Software für Betreiber kleiner und mittelgroßer Hotels eine große Belastung darstellt. Vorhandene Systeme sind oft recht kostspielig, kompliziert zu bedienen und erfordern hohen Schulungs- und Wartungsaufwand. Das war Motivation genug für mich, eine neue Hotel-Management-Software mit zu entwickeln und mein Hotel-Know-How darin einfließen zu lassen.

P. Schulte: Als ich vor einiger Zeit durch Süddeutschland reiste und in einem kleinen Hotel nach einem freien Zimmer fragte, wurde ein großes schwarzes Reservierungsbuch aufgeschlagen. Sehr charmant, habe ich als Informatiker gedacht, aber wohl auch umständlich. Dieses Erlebnis gab mir die Motivation, eine eigene Hotelsoftware zu entwickeln, die es besser macht und dem Hotelier viel Arbeitserleichterung bietet. Mit ibelsa.rooms sollte das gelungen sein.