ibelsa.rooms begeistert Studenten der Internationalen Berufsakademie in Berlin

Blogbeitrag ibelsa.rooms begeistert Studenten der Internationalen Berufsakademie in Berlin

Dass IT nicht nur lästige Pflicht ist, sondern auch Spaß machen kann, haben kürzlich die Studierenden des Studiengangs Tourismus & Hotelmanagement der IBA Internationale Berufsakademie erfahren. Patrick Schulte hielt vor zwei unterschiedlichen Gruppen Vorlesungen zum Thema „Cloudtechnologie in der Hotellerie“.

Die meisten der Studenten aus dem Fach Kommunikations- und Vertriebstechnologie arbeiten in einem Hotel und kennen unterschiedliche Systeme. Performance, Absturz oder fehlende Schnittstellen gehören zum Arbeitsalltag der Hoteliers. Nach der Kurzvorstellung von ibelsa.rooms waren sich die Studenten einig: „Es wäre schön, wenn wir mit einer solch einfachen Lösung arbeiten dürften“ und weiter „sogar Gruppenreservierungen machen mal wirklich Spaß, denn bei unserer Software sind meist 1000 Fenster geöffnet, die bearbeitet werden müssen“.

Die Studenten lobten darüber hinaus die Nutzerfreundlichkeit und die aufgeräumte und leicht zu verstehende Anwender-Oberfläche der Hotelsoftware. Darüber hinaus hat ibelsa gegenüber anderen Systemen den Vorteil seiner offenen API und damit die Möglichkeit, Drittsysteme einfach anzubinden. Kosten für die Schnittstellen Programmierung fallen für den Nutzer von ibelsa.rooms dabei nicht an. Schnittstellen zu Kassensystemen, Channelmanagern und zu Websitebaukästen sind bereits vorhanden. Vom externen System seiner Wahl erhält der Nutzer einen Key-Code, den er bei ibelsa eingibt und schon kann aus ibelsa heraus dieses System genutzt werden. die Kommunikation miteinander erfolgt über eine 2-Wege-Kommunikation.

Am Ende der Veranstaltungen blieb die die Frage offen „Wenn es doch so einfach sein kann, warum sind die anderen Lösungen nicht auch einfach so einfach?“
ibelsa ist eben anders.