Hotelsoftware von heute für morgen

Blogbeitrag 10 gute Gründe, jetzt ibelsa zu nutzen! Starten Sie heute mit der Technologie von morgen

Webbasierte Hotelsoftware-Lösungen erobern branchenübergreifend die Märkte und setzen Maßstäbe. Zu den neuesten Trends befragten wir Philipp Berchtold, ibelsa-Geschäftsführer, der einiges dazu auf der diesjährigen INTERNORGA 2015 beobachten konnte.

Die internorga als Leitmesse der Branche ist mit einem Ausstellerrekord zu Ende gegangen. Sie haben sich sicher ein Bild von der Stimmung unter den Hoteliers gemacht. Was konnten Sie heraushören?
Die Hoteliers sind bestens über den Hotelsoftware-Markt informiert und entscheiden sich immer öfter für Cloudtechnologie. Vor allem diejenigen, die neu eröffnen, finden, dass sie weniger kompliziert als herkömmliche Lösungen sind und sich die Software-Kosten erheblich reduzieren. Eine zu 100% cloudbasierte Hotelsoftware wie ibelsa.rooms ist außerdem flexibel und offen für andere Systeme und zwar ohne komplizierte Schnittstellen-Programmierung. Als Pluspunkt kommt bei uns ein transparentes Preismodell hinzu, das weder für die Software noch für die Anbindungen an Drittsysteme versteckte Kosten im Kleingedruckten enthält. Die Cloud macht´s möglich. In fünf Jahren werden wir ausschließlich Produkte aus der Cloud nutzen, dessen bin ich mir sicher.

Welche Kriterien sind bei der Wahl einer Hotelsoftware wichtig?
Es ist zum Beispiel wichtig, dass der Hotelier sein System von überall und über die unterschiedlichsten Endgeräte bedienen kann. Außerdem sollten Prozesse weitestgehend automatisiert werden können. Die Hotelsoftware ist aus unserer Sicht das Herzstück des Hotels. Unser Ziel ist es dieses Herzstück stark und flexibel für alle Eventualitäten aufzustellen.

Was zählt sind letztlich gute Belegungszahlen. Welchen Anteil hat daran eine Hotelsoftware?
Eine gute Hotelsoftware kann entscheidenden Einfluss auf die Auslastung eines Hotels haben, denn sie sorgt dafür, dass es in möglichst vielen Buchungsportalen (OTA) präsent ist. Aber vielleicht etwas konkreter: Besonders die Anbindung an Channel Manager und eine 2-Wege-XML-Schnittstelle helfen dem Hotelier dabei, Kontingente und Raten aktuell zu halten und Überbuchungen zu vermeiden – zentral verwaltet und mit maximaler Reichweite: Von Buchungsportalen wie booking.com, Expedia, Ab-in-den-Urlaub, reisen.de, travel24 oder lastminute.com bis hin zu Metasuchmaschinen wie Google-Hotelfinder, trivago oder Tripadvisor sind alle wichtigen Kanäle erreichbar. Auch kleine Hotels können von einer cloudbasierten Software wie ibelsa.rooms profitieren, denn sie ermöglicht via Channel Manager auch die direkte Anbindung an die Datenbanken von Reisebüros und Reiseveranstaltern. Diese Prozesse laufen voll automatisch und ohne Zutun des Hoteliers. Ist das System einmal konfiguriert, bedarf es lediglich eines Auges, das hin und wieder auf das Geschehen blickt. Letztendlich freut sich aber natürlich jeder Hotelier, wenn die Zimmer direkt und nicht über Mittler gebucht werden. Aber auch dann ist eine moderne und leistungsstarke Hotelsoftware unabdingbar, denn sie sorgt dafür, dass die eigene responsive Webseite oder die App mit Online-Buchungsmöglichkeit reibungslos und direkt mit dem Buchungssystemen kommuniziert.

Also heute auf ibelsa setzen, damit Sie morgen nicht von gestern sind!! In dem Sinne wünschen wir Ihnen ein wundervolles Osterfest. Lassen Sie es ruhig angehen!!

Ihr ibelsa Team